Zimmer buchen

posted am: 31 Mai 2018

Teilen

Wer in den Urlaub fährt oder fliegt und keinen All-inclusive Urlaub gebucht hat, braucht eine saubere und in netter Lage gelegene Unterkunft, also meist ein oder zwei Zimmer. 

Ein Zimmer buchen kann man heutzutage auf vielfältigste Art, beispielsweise im Urban Home Hotel. Meistens geschieht dies dann per Internet auf einschlägigen Portalen. Dies hat den Vorteil, dass während der Buchung der Preis direkt einsehbar ist. Des Weiteren kann man dort auch verschiedene Zimmer miteinander preislich und qualitativ vergleichen. Die Buchung wird dann per Email bestätigt und die Bezahlung muss direkt an den Vermieter gezahlt werden.  Um online ein Zimmer zu buchen, sollte man eine gültige Kreditkarte parat haben, denn ein Bezahlen bei Ankunft oder Abreise oder per Banküberweisung ist in den meisten Fällen nicht möglich.  Bei Ankunft in Hotels muss dann auch ein gültiger Ausweis vorgelegt werden, da jeder Hotelier einen Meldeschein zu jedem Gast ausfüllen muss. Grundlage ist hierbei das Landesmeldegesetz. 

Eine weitere Möglichkeit, um in einem fremden Orten ein Zimmer zu buchen, ist meist eine örtlich spezialisierte Zimmervermittlung. Hierbei besteht der Vorteil des direkten Kontaktes von Vermittlern und Vermietern. Der Vermittler kennt die zu vermietenden Zimmer und kann dem Suchenden bei speziellen Wünschen, wie der Größe des Zimmers, Herberge oder aber auch bei speziellen Ausstattungswünschen, behilflich sein.  Diese Zimmervermittler können in der Regel auch sehr kurzfristig noch Zimmerwünsche vermitteln und kennen in der Regel auch Vermieter, die ihre Zimmer noch nicht per Onlinebuchung vergeben. Dies ist in überfüllten Touristengebieten meistens die letzte Chance noch ein Bett für die Nacht zu ergattern.   

Worauf sollte man bei der Buchung eines Zimmers achten?   

Wichtig ist, dass die richtige Anzahl an Schlafplätzen zur Verfügung steht, denn keiner will auf einem fremden Fußboden schlafen. Des Weiteren sollte man darauf achten, dass, wenn man mit ein oder zwei Freunden fährt, es im Zimmer ein Doppelbett oder mehrere einzelne Betten gibt.  Die Lage des Zimmers im Ort der Reise sollte gut gewählt sein, denn nichts ist anstrengender als weit weg vom Schuss zu "wohnen". 

Für Handwerker ist eine kostengünstige Unterkunft in fremden Gefilden meist nur sehr schwer zu finden, doch ist es sehr ratsam hier in der ortsansässigen Gastwirtschaft nach einem Fremdenzimmer zu fragen. Diese Zimmer zu buchen, spart häufig viel Geld und lässt vielleicht eine kleine Reserve im Spesenbeutel. Man kann auch damit rechnen, dass der Gastwirt weitere Möglichkeiten der Übernachtung im Ort kennt und direkt vermitteln kann, damit mühevolle und langwierige Transfers vermieden werden können. Sollte man gleich mehrere Wochen bleiben, kann vielleicht auch Rabatt gewährt werden, dies ist dann Verhandlungssache.

Archiv

2017 2018

letzte Posts